Logo

Sicherheitscheck fürs Fahrrad

Eine Studie der IG Velo Schweiz hat ergeben, dass rund 20 – 50% der im Alltag gefahrenen Velos mindestens einen sicherheitsrelevanten Mangel aufweisen. 2 -7% der Fahrradunfälle im Straßenverkehr ließen sich laut Studie auf Mängel am Fahrzeug zurückführen. Fahrräder müssen daher regelmäßig auf ihre Verkehrstauglichkeit überprüft werden. Unterstützen Sie ihre Mitarbeiter indem Sie z.B. jährlich einen kostenlosen Sicherheitscheck für Fahrräder am Arbeitsplatz anbieten.
 
Arbeiten Sie mit einem Fahrradmechaniker aus der Region zusammen, der an diesem Tag einen Sicherheitscheck für alle Mitarbeiterfahrräder auf dem Betriebsgelände anbietet. Diese Wartungsarbeiten umfassen die Einstellung der Sattel- und Griffhöhe bis hin zum Austauschen von defekten Reifen oder der Bremsen. Legen Sie vor der Aktion genau fest, welche Leistungen vom Betrieb bezahlt werden. Eine Möglichkeit ist, das die Kosten für den Sicherheitscheck und kleine Reparaturen übernommen werden. Größere Reparaturen aber von den Mitarbeitern selbst bezahlt werden müssen.
 
Die Kosten und der Zeitaufwand für den Sicherheitscheck sind überschaubar und die Fahrräder Ihrer Mitarbeiter sind auf Sicherheit und Verkehrstauglichkeit überprüft!
 
Weitere Informationen zum Thema Sicherheit und Fahrrad:
In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) eine Broschüre mit dem Titel „Das sichere Fahrrad“ herausgegeben. Die Publikation informiert über die verkehrssicheren technischen Ausstattungen eines Fahrrades. Auf der Website des DVR steht die Broschüre zum Download zur Verfügung.
 
Maßnahmen-Bereich:
Angebote und Dienstleistungen
 
Art der Maßnahme:
Basismaßnahmen
Maßnahmen mit hohem Einsparpotenzial